Kommunikationswissenschaften

Kommunikationswissenschaften

Im Bereich der Kommunikationswissenschaften wird sich grundlegend mit den Bedingungen, Funktionen und Strukturen, sowie auch der Wirkungsmöglichkeit von Medien und Kommunikation beschäftigt. Im Blickpunkt stehen dabei die Massenmedien. Genauer werden hier die verschiedenen Erscheinungsformen, sowie auch deren Wirkungsmöglichkeiten untersucht. Im Studium der Kommunikationswissenschaften beschäftigt man sich daher u.a. mit der Wirkung von Presse, Radio, sowie Fernsehen und Internet. Nebendessen wird aber auch die Individualkommunikation, sprich die Kommunikation zwischen Menschen, behandelt. Im Bereich der Kommunikationswissenschaft wird auch untersucht, wie sich die Medien in den vergangenen Jahren entwickelt haben und welche Auswirkungen sowie auch Konsequenzen diese Veränderung herbeigeführt hat.

Kommunikationswissenschaft kann man als Studienbereich anwählen. Durch das Studium soll man befähigt werden, sich auf einen Beruf in der Kommunikationsbranche vorzubereiten. Um das Ziel zu erreichen, baut das Kommunikationsstudium vorab auf theoretische Grundlagen auf. In den ersten Semestern wird vor allem auf die verschiedenen Kommunikationsmodelle eingegangen, sowie auch auf die verschiedenen kommunikationswissenschaftlichen Ansätze, welche im Bereich der Arbeit erforderlich sind. Während des Grundstudiums werden jedoch nicht nur theoretische Elemente vermittelt, sondern auch praktische Inhalte. Die praktischen Inhalte nehmen dann im späteren Verlauf, im Hauptstudium, einen größeren Bestandteil ein, als die theoretischen Elemente. Der Praxisbezug wird in der Regel durch Pflichtpraktika hergestellt, welche ein Student während des Studiums zu erfüllen hat. Die Pflichtpraktika sollen einen Einblick in den Berufsalltag ermöglichen.

Das Fach der Kommunikationswissenschafen ist an vielen Unis sehr häufig nachgefragt, aus diesem Grund machen auch immer mehr Unis Zulassungsbeschränkungen geltend. Um Kommunikationswissenschaften studieren zu können benötigt man oftmals einen bestimmen Notendurchschnitt, da bei vielen Unis heute ein NC besteht.
Im Bereich der Kommunikationswissenschaften kann man im späteren Verlauf mehrere Berufe annehmen. So kann man zum Beispiel als Absolvent in der Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens, Parteien, Verbänden sowie auch anderen Organisationen tätig werden. Auch im Bereich der Presse, Funk und Fernsehen bestehen zahlreiche Möglichkeiten. Ebenfalls kann man auch einen Beruf in der Markt- und Meinungsforschung annehmen oder eine Tätigkeit im Medienmanagement sowie auch im Online-Bereich annehmen.


Weitere Beiträge

Freiwilliges Kulturelles Jahr FKJ

... einer Musikschule absolviert werden. Auch hier besteht die Möglichkeit, ein Jahr im Ausland abzuleisten. Auslandserfahrung bringt in weiterlesen